Antragsbuch

Antragsbuch
Antragsbuch Bild: Pixabay

Stadtratsitzung, 28. September 2020 (TOP 7)

Antrag:

Die SPD-Fraktion beantragt, die Pflegepatenschaft des Robert – Wagner – Platzes zu übernehmen


Begründung:

Der Robert-Wagner-Platz ist einer der schönsten Nastätter Plätze mit Brunnen, Bänken, Spielgeräten und dem kleinen Teich mit Seerosen und Insekten. Dieser Platz wurde über Jahre von den „Nastätter – Schnecken“ um Heidi VOGEL und Roswita GANS – FISCHER gepflegt. Der SPD – Ortsverein möchte mit der Übernahme der Pflegepatenschaft diesen Platz gerne die kommenden Jahre in Ordnung halten und damit beitragen, dass das Stadtbild nachhaltig geprägt, freundlich und ansehnlich bleibt. Ebenso sehen wir hierin eine Entlastung des Bauhofteams um den Bauhofleiter Arno KRÄMER, die sich in diesem Jahr nach ihrem Umzug in die Hoster enorm ins Zeug legen müssen, zunächst Mähen was geht, Unkraut jäten in der ganzen Stadt und den Außenbereichen, und jetzt Bäume, Sträucher und Pflanzen mit Wasser versorgen, damit sie uns auf Dauer erhalten bleiben. Tolle Arbeit – ein großes Dankeschön vom SPD Ortsverein und der Fraktion.


Status:

Stadtrat hat dem Antrag stattgegeben.

 

Umsetzung:

Zwischenzeitlich haben bereits zwei Arbeitseinsätze stattgefunden.


Stadtratsitzung, 09. November 2020 (TOP 15)

Anregung/Anfrage:

Die SPD-Fraktion regt an, jedem Neugeborenen in Nastätten einen Gutschein zum Pflanzen eines Obstbaumes zukommen zu lassen und bittet die Fraktionen darüber zu beraten, ob dies nicht als Aktion „Willkommenskultur – Geburtsbäume“ eingeführt wird.


Begründung:

Die Nastätter SPD hat im Stadtrat angeregt, die neugeborenen Nastätter*innen mit einem Baum willkommen zu heißen. Die Familie erhält einen Gutschein, kann sich einen Obstbaum aussuchen und entweder im eigenen Garten oder im öffentlichen Bereich pflanzen. Dies ist sowohl ein Beitrag zum Klimaschutz als auch ein Symbol für Wachstum, Zukunft und Verwurzelung in der Gemeinde.

Ein Baum im Jahresverlauf:

  • produziert bis zu 3 Milliarden Liter Sauerstoff
  • 4000 organische Stoffe
  • filtert bis zu 7000 kg Staub und
  • speichert bis zu 70 Kubikmeter Wasser
  • er gibt Tieren einen Lebensraum
  • verbessert das Klima durch seinen Schatten


Status 14.06.2021:

In seiner Sitzung vom 14.06.2021 hat der Stadtrat unseren Antrag beschlossen. Die Umsetzung wird innerhalb der nächsten Wochen erfolgen und entsprechend öffentlich bekanntgegeben.