Briefwahl beantragen!

Briefwahl
Briefwahl Bild: Pixabay

Sollten Sie nicht persönlich wählen können, haben Sie die Möglichkeit per Briefwahl an der Bundestagswahl teilzunehmen.

 

Hierzu benötigen Sie einen Wahlschein!

 

Diesen Wahlschein können Sie entweder hier direkt online bestellen oder auch formlos per Mail bei der Verbandsgemeindeverwaltung anfordern: wahlen@nullvg-nastaetten.de

 

Bitte beachten Sie, dass in der Mail für die Bestellung eines Wahlscheines folgende Angaben notwendig sind:

Pflichtangaben
  • Familienname, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
Freiwillige Angaben
  • Wahlbezirk und Wählerverzeichnisnummer (können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen)

 

Die Wahlscheine sowie die Briefwahlunterlagen werden Ihnen per Post nach Hause geschickt oder Sie können diese auch persönlich im Wahlamt der Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten (Zimmer 21, Bahnhofstraße 1, 56355 Nastätten) abholen.
(Bitte beachten Sie für den persönlichen Besuch die aufgrund Corona geänderten Zutrittsbeschränkungen)

 

 

Welche Unterlagen enthält der Wahlbrief?

Sie erhalten auf Ihren Antrag hin folgende Unterlagen ausgehändigt oder übersandt:

  • Einen Wahlschein. Dieser muss von dem mit der Erteilung beauftragten Bediensteten der Gemeindebehörde eigenhändig unterschrieben und mit dem Dienstsiegel versehen sein. Das Dienstsiegel kann eingedruckt werden. Ist der Wahlschein automatisch erstellt, kann die Unterschrift fehlen; stattdessen kann der Name des beauftragten Bediensteten eingedruckt sein.
  • Einen amtlichen Stimmzettel.
  • Einen amtlichen Stimmzettelumschlag (blau).
  • Einen amtlichen Wahlbriefumschlag (rot), auf dem die vollständige Anschrift angegeben ist, an die der Wahlbrief übersandt werden muss. Er enthält außerdem die Bezeichnung der Ausgabestelle der Gemeinde und Wahlscheinnummer oder Wahlbezirk.
  • Ein ausführliches Merkblatt für die Briefwahl, das alle wichtigen Hinweise enthält und die Briefwahl durch anschauliche Bilder erläutert.